Raaba-Grambach

Die Marktgemeinde Raaba-Grambach grenzt an den südöstlichen Stadtrand von Graz und liegt verkehrsgünstig im Grazer Becken, am Beginn des oststeirischen Hügellandes. Große Bedeutung hat die Gemeinde mit ca. 400 Unternehmen als bedeutender Wirtschaftsstandort, somit ist die Verkehrssituation – täglich tausende Ein- und AuspendlerInnen -  eine besondere Herausforderung. Raaba-Grambach ist sich seiner Vorbildfunktion durch die Teilnahme am e5-Programm bewusst und hat im Mobilitätsbereich zahlreiche Akzente gesetzt und konnte mit der Neugestaltung der Ortsdurchfahrt ein vorbildliches Projekt umsetzen. Die Regionalität wird in der Gemeinde groß geschrieben sowie besonders die Kooperation mit anderen Gemeinden in der Klima- und Energiemodellregion.

EinwohnerInnen: 4.676

Meereshöhe: 350 m

Gemeindefläche: 14,6 km²

 

e5-Beitritt: 2016

letztes Audit: 2020

Auszeichnung: ee

Umsetzungsgrad: 45%

Projektauswahl

  • Lebenspark - der Garten der 1.000 Arten
  • Neugestaltung Ortsdurchfahrt - Geh- und Radweg,...
  • Energiebuchhaltung (EBO)
  • Vielfältige Mobilitätsangebote z.B. 2 Carsharing-Autos, Anrufsammeltaxi, Nahverkehrsknoten neu,...
  • Zahlreiche Förderungen für Private
  • Kinderprojekte wie z.B. Naschgarten,...
  • Kooperation - Klima- und Energiemodellregion GU Süd

 

 

Kontakt

Marktgemeinde Raaba-Grambach

Josef-Krainer-Straße 40

8074 Raaba-Grambach

Tel.: +43 (0)316 401 1360

E-Mail: gde@raaba-grambach.gv.at

Web: www.raaba-grambach.at
 

Bürgermeister: Karl Mayrhold

e5-Teamleiter: Peter Gspaltl

e5-Energiebeauftragte: Martina Koller, Markus Hauser

e5-Betreuerin der Energie Agentur Steiermark: Gundi Pein

Kontakt

Energie Agentur

Steiermark gGmbH

Nikolaiplatz 4a/I, 8020 Graz

Tel.: +43 316 269 700

Web: www.ea-stmk.at

E-Mail: e5@ea-stmk.at

 

e5 auf Facebook

e5 auf Instagram

e5 auf YouTube

e5-Gemeinden in Österreich

Das e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden wird von der Energie Agentur Steiermark gGmbH im Auftrag des Landes Steiermark organisiert.

Druckversion | Sitemap
© Energie Agentur Steiermark gGmbH