Programmbeschreibung

Die Gemeindeebene bietet eine Vielzahl von Handlungsmöglichkeiten für einen wirkungsvollen Klima- und Umweltschutz. Vor zehn Jahren wurde das e5-Programm für energieeffiziente Gemeinden entwickelt.

 

Durchdachte Planung führt zum Erfolg
Ein Qualitätsmanagementsystem wird zur Qualifizierung und Auszeichnung von Gemeinden im Bereich Energieeffizienz und des Einsatzes erneuerbarer Energieträger eingesetzt. Die Gemeinden werden dabei regelmäßigen Audits unterzogen und in ihrem Entwicklungsprozess laufend begleitet.

Teilnahmevoraussetzungen
Jede Gemeinde, die sich aktiv für Klimaschutz, Energieeffizienz und für den Einsatz erneuerbarer Energieträger einsetzen will, kann
e5-Gemeinde werden. Die Teilnahmevoraussetzungen sind:

  • Gemeinderatsbeschluss
  • Basisvereinbarung zwischen der Gemeinde und der Energie Agentur Steiermark
  • Gründung eines e5-Teams und Bestellung eines Teamleiters

 
Einstiegsphase
Grundlage ist zunächst die Erhebung des energetischen Ist-Zustands der Gemeinde. Dadurch können in Folge Potentiale und Stärken der Gemeinde in den energierelevanten Handlungsfeldern wie Entwicklungsplanung und Raumordnung, kommunale Gebäude und Anlagen, kommunale Ver- und Entsorgung, Mobilität, interne Organisation sowie Kommunikation und Kooperation, aufgezeigt werden. Das ermittelte energiepolitische Profil ist Ausgangspunkt für die Formulierung der Ziele und Grundlage für die weitere Arbeit des
e5-Teams.

 

Kontinuierliche Programmarbeit
Nach der Einstiegsphase beginnt die eigentliche "Arbeit" für das Energieteam. In Zusammenarbeit mit dem Betreuer von der Energie Agentur Steiermark wird eine Jahresplanung mit konkreten Projekten und Vorhaben erstellt. Nach der Zustimmung des zuständigen politischen Gremiums kann mit der Umsetzung der Maßnahmen begonnen werden. Im Jahresrhythmus wird Bilanz über die Programmarbeit gezogen und im Zuge dessen wird das Arbeitsprogramm überprüft und gegebenenfalls um neue Projekte erweitert. 
 
Externe Prüfung und Auszeichnung
Aufbauend auf einem jährlichen internen Audit unterziehen sich die Gemeinden mindestens alle drei Jahre (ab "eee" alle vier Jahre) einer Bewertung durch eine unabhängige Kommission. Ähnlich dem "Hauben Prinzip" bei Restaurants werden die Gemeinden je nach Umsetzungsgrad der ihr möglichen Maßnahmen  mit einem bis fünf e ausgezeichnet.

Externe Prüfung und Auszeichnung
Aufbauend auf einem jährlichen internen Audit unterziehen sich die Gemeinden mindestens alle drei Jahre (ab "eee" alle vier Jahre) einer Bewertung durch eine unabhängige Kommission. Ähnlich dem "Hauben Prinzip" bei Restaurants werden die Gemeinden je nach Umsetzungsgrad der ihr möglichen Maßnahmen  mit einem bis fünf e ausgezeichnet.

Veranstaltungen

Kontakt

Energie Agentur

Steiermark gGmbH

Nikolaiplatz 4a/I

8020 Graz

Tel.: +43 (0)316 269 700

www.ea-stmk.at

E-Mail: e5@ea-stmk.at

Links

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Energie Agentur Steiermark gGmbH